Home > Entdecken Sie die Dörfer entlang der Via Verda Manacor - Artà

Entdecken Sie die Dörfer entlang der Via Verda Manacor - Artà
Pula Golf Resort



Wenn Sie gerne Fahrradtouren machen, müssen Sie nach Mallorca kommen, um die Via Verde Manacor - Artà zu erkunden. Diese stillgelegte Bahntrasse, die als Radweg ausgebaut ist, folgt auf einer Strecke von fast 29 km der alten Bahnverbindung zwischen diesen beiden Orten, unterwegs fährt man an den Dörfern Sant Llorenç des Cardassar, Son Carrió und Son Severa vorbei. Das Pula Golf Resort liegt in Severa, nur wenig Meter von der Via Verde Manacor - Artà entfernt und ist damit ein idealer Ausgangspunkt für eine Radtour. Entlang der Via Verde Manacor - Artà findet man mehrere Rastplätze mit Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.

Wenn Sie diese Route in aller Ruhe angehen möchten und mehr als nur Radfahren wollen, dann können Sie die Orte entlang der Strecke der Via Verde Manacor - Artà besichtigen. So lernen Sie auch einige der Sehenswürdigkeiten dieser Gegend kennen. Hier sind die wichtigsten aufgeführt:

Manacor
Manacor ist die drittgrößte Stadt Mallorcas. Der Ort bietet ein interessantes kulturelles Erbe, besonders erwähnenswert ist der ehemalige Königspalast, die Kirche Sant Vicenç Ferrer, sowie die Herrenhäuser Torre dels Enagistes und Ses Puntes. Bekannt ist der Ort aber auch durch das im Gemeindegebiet gelegene Höhlensystem Coves del Drach, in dem sich einer der größten unterirdischen Seen der Welt befindet.

Son Carrió
Son Carrió gehört zur Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar und ist vor allem bekannt für sein traditionelles Feingebäck und auch für die Kirche Sant Miquel. Dieser Bau wurde 1899 begonnen und ist damit nicht sehr alt. Die Kirche wurde nach den Plänen von Antonio Maria Alcocer, erbaut, diese wiederum wurden von den Architekten Antoni Gaudí und Joan Rubió abgeändert. Das wichtigste Element ist die Fassade im neoromanischen Stil und der vierteilige Kirchturm.

Sant Llorenç des Cardassar
Seit 1892 ist die Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar unabhängig von Manacor. Interessant ist hier vor allem die Pfarrkirche Sant Llorenç. Diese im Barockstil gehaltene Kirche hat eine breite und schlichte gemauerte Fassade, ein Kennzeichen der Barockkirchen Mallorcas. Hier finden im Sommer zwei Ortsfeste statt, die man sich durchaus merken sollte: das Fest zu Ehren des Heiligen Lorenz (10. August) und das Fest zu Ehren der Muttergottes Mare de Déu de la Trobada (8. September).

Son Severa
In Son Severa ist der Besucht der Església Nova, der neuen Kirche, lohnenswert. Der Bau dieses unvollendeten Gotteshauses begann im Jahre 1905, nach Plänen von Rubió Bellver, einem Schüler Antoni Gaudís. Hier werden regelmäßig Tanzveranstaltungen abgehalten, bei denen der Ball de Bot, eine Reihe traditioneller Tänze der Balearen, aufgeführt wird. In diesem Ort befindet sich außerdem die Pfarrkirche Sant Joan Baptista, die auf einem ehemaligen Verteidigungsturm erbaut wurde sowie bedeutende Bespiele für die traditionelle Architektur, wie etwa das Anwesen Ses Cases de Ca s’Hereu.

Artà Der Ort am Endpunkt der Via Verde Manacor - Artà bietet eine Kombination aus historischem Erbe, Natur und Tradition. Erwähnenswert sind dabei der Naturpark Llevant, das Regionalmuseum von Artà, die Talayot-Siedlung von Ses Païsses oder die Ausgrabungen des bronzezeitlichen Wohngebäudes Navetiforme de S’Arenalet de Son Colom. Wenn Sie sich für Archäologie oder die Talayot-Kultur interessieren, die für die Balearischen Inseln kennzeichnend ist, dann sollten Sie Artà auf jeden Fall besuchen.

Wenn Sie die Via Verde Manacor - Artà vom Pula Golf Resort aus entlang fahren möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Planung. Wir können die Fahrräder für Sie mieten, so müssen Sie sich um nichts kümmern. Und wenn Sie andere Routen mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß unternehmen möchten, können wir Ihnen umfassende Information besorgen, damit Sie Ihren Aufenthalt im Pula Golf Resort organisieren können. Ein wahres Paradies in Son Severa, ein ruhiger Ort, an dem Sie sich von der guten Küche des Restaurants S’Era de Pula und dem umfassenden Serviceangebot überraschen und verwöhnen lassen können.